Kunst & Kulturreisen

Der ganz besondere Urlaub

Wie schon seit Jahren bieten wir Ihnen regelmäßig ausgewählte Reisen zu attraktiven Zielen im In- und Ausland in Zusammenarbeit mit renommierten Reiseunternehmen an.

Unsere aktuellen Kulturreisen und Museumsfahrten im einzelnen:

Internationale Maifestspiele Wiesbaden
(Kunst & Kulturreisen 21.05.2018 - 23.05.2018)

Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Service-Team.


Internationale Maifestspiele Wiesbaden

"Arabella" in der Hessischen Staatsoper

21.05.2018 - 23.05.2018


 © Sven Helge Czichy

Programmänderungen vorbehalten!

Montag, 21.05.2018

Sie fahren nach Wiesbaden, dem Tor zum Rheingau und eine der elegantesten Städte Deutschlands, die auch von vielen berühmten Persönlichkeiten besucht wurde. Selbst Goethe ließ sich von dem Charme dieser Stadt für seine Werke inspirieren. Um 1800 noch ein kleines Kur- und Ackerstädtchen wurde Wiesbaden mit seinen wohltuenden Quellen und prächtigen Bädereinrichtungen binnen 100 Jahren zur Weltkurstadt. In Begleitung eines ortskundigen Gästeführers lernen Sie neben den schönsten Plätzen historische Gebäude des Historismus kennen.

Nach dem Zimmerbezug und einer kleinen Pause fahren Sie zum Theater. Das Hessische Staatstheater wurde 1894 im Auftrag von Kaiser Wilhelm II. gebaut. Es ist ein Fünf-Sparten-Theater. Glanzstück ist das Große Haus mit dem prunkvollen Neobarocken Theatersaal. 1902 wurde das beeindruckende Foyer des Theaters im Rokoko-Stil angefügt. Besondere Momente erwarten Sie bei der Theaterführung hinter den Kulissen. Von der Sperrholzwand zum fertigen Bühnenbild - die Werkstätten, die Bühne, des Kaisers prachtvolles Theater. Was über 500 Mitarbeiter täglich leisten, um dem Publikum ein eindrucksvolles Bühnenerlebnis zu ermöglichen, können Sie bei der Führung hautnah erleben.

Am Abend fahren Sie mit der Bahn auf den Neroberg, wo Sie Ihr Abendessen erwartet. Die mit Wasserballast betriebene Nerobergbahn aus dem Jahre 1888 (letzte Bergbahn dieses Typs in Deutschland) führt auf einer Länge von 438,5 m in nur wenigen Minuten auf den Neroberg und überwindet dabei die gleichmäßige Steigung von etwa 25 Prozent. Auf der Fahrt sieht man auch die vergoldeten Zwiebeltürme der Russisch-Orthodoxen Kirche. An der Gipfelstation erwartet Sie ein eindrucksvoller Blick auf die Stadt und den Rheingau. Im Panoramarestaurant am Neroberg werden Sie das Abendessen mit Aussicht genießen.

Dienstag, 22.05.2018

 © Landeshauptstadt Mainz
Heute führt die Fahrt nach Mainz, das in seiner mittelalterlichen Glanzzeit auch als "Aurea Moguntia", das "Goldene Mainz" bezeichnet wurde. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Besuch der gotischen Kirche St. Stephan, wo Sie die vom französischen Künstler Marc Chagall gefertigten Buntglasfenster im Ostchor der Kirche bestaunen werden. Sie erzählen im leuchtenden Blau Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. Je nach Lichteinfall werden bunte Musterungen auf den Kirchenboden geworfen - Chagall verstand sein mit rund 177qm großes Glaskunstwerk als Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft und zugleich als Symbol der Aussöhnung von jüdischem und christlichen Glauben. Mainz gehörte zusammen mit Speyer und Worms zu den Zentren des abendländischen Judentums.

In Ihrer Freizeit können Sie den Mainzer Wochenmarkt genießen, der zu den schönsten in Deutschland zählt. Der Hohe Dom zu Mainz gilt unter den Sakralbauten Deutschlands zu den bedeutendsten. Er ist das Wahrzeichen der Stadt Mainz. Das im romanischen Stil gehaltene Gotteshaus wurde 975 in Anlehnung an den Petersdom (Alt St. Peter) in Rom erbaut.

Fahrt von Mainz zur Sektkellerei Henkell zur Führung durch die Sektkellerei Im Marmorsaal beginnt die Genussführung, in der Sie den geschichtlichen Hintergrund, die Produktion und die Produkte erleben werden. Im sieben Stockwerke tiefen Weinkeller erfahren Sie alles über die Herstellung von Sekt: von der Cuvée über die Dosage, das Degorgieren und die traditionelle Flaschengärung. Nach Besuch des Sektmuseums und der Galerie werfen Sie noch einen Blick in die Produktion und erhalten Einblicke in die Abfüllung und die Kartonage der Sektspezialitäten. Jetzt sind Sie auf den Geschmack gekommen und freuen sich über eine Kostprobe von 3 Gläsern Sekt um die Unterschiede der edlen Sorten zu schmecken.

Als krönenden Abschluss des Tages besuchen Sie am Abend die Hessische Staatsoper. "Arabella" ist eine Publikumsoper. Mit dem Tod Hugo von Hofmannsthals 1929 markiert sie das Ende der bedeutenden Zusammenarbeit von Richard Strauss und seinem Librettisten. Die Entstehungszeit der 1930er Jahre hat sich dem Werk unter seiner glamourösen Oberfäche eingeschrieben; die Katastrophe zieht am Horizont auf, gerade als alle meinen, sich gerettet zu haben. "Arabella", die ein "zweiter Rosenkavalier" werden sollte, fängt den Glanz des nostalgischen Wien ein und lässt einen Hauch Operette ins 20. Jahrhundert hinüberwehen.

Mittwoch, 23.05.2018

Das Landesmuseum für Kunst und Natur ist nach dem Frühstück Ihr erstes Ziel. Das Haus konzentriert sich auf die Sammlung Alter Meister, der Klassischen Moderne und die Kunst der Moderne und Gegenwart. Allein die Architektur des 200 Jahre alten Gebäudes und die Ausstrahlung der thematisch aufgeteilten Räume lohnen einen Besuch.

 © Kluges Reisen
Danach geht es zunächst entlang des Rheins über die Rosenstadt Eltville zur ehemaligen Zisterzienserabtei Eberbach. Das für seinen Weinbau berühmte Kloster aus dem Jahre 1136 war eine der ältesten und bedeutendsten Zisterzen Deutschlands. Mit ihren romanischen und frühgotischen Bauten zählt es zu den wichtigsten Kunstdenkmälern Europas. Ausgehend von der europäischen Bedeutung als eine der wenigen fast vollständig erhaltenen Zisterzienserabteien hat vor allem die so erfolgreiche Verfilmung des Romans "Der Name der Rose" von Umberto Eco zum Weltruf von Kloster Eberbach wesentlich beigetragen. Auf den Spuren der Eberbacher Mönche "schlendern" Sie durch das Kloster. Das stimmungsvolle Hospital, der historische Cabinet-Keller, der elegante hochgotische Kapitelsaal, das ausdrucksstarke kreuzgewölbte Dormitorium, das festliche barocke Refektorium und die monumentale romanische Klosterkirche liegen dabei auf Ihrem Weg. Anschließend haben Sie Gelegenheit zum Mittagessen in der stilvollen Klosterschänke.

Fahrt vom Kloster nach Kiedrich und Spaziergang durch die Weinberge mit Weinprobe Das Kloster ist von bewaldeten Bergen und Rebfeldern umgeben. Am Nachmittag laden wir Sie zu einem Weinspaziergang ein. Beim Spaziergang durch die Rheingauer Weinfelder kosten Sie an Probierstationen mitten im Weinberg den köstlichen Rebensaft. Anschließend Rückfahrt nach Essen.

Leistungen

  • Busreise ab/bis Essen
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im Achat-Premium Hotel in der Altstadt von Wiesbaden***
  • 1 x Abendessen im Restaurant auf dem Neroberg
  • 1 x Abendessen im Restaurant vor dem Opernbesuch
  • Stadtführung in Wiesbaden
  • Karte für das Hessische Staatstheater (2. PK)
  • Führung „Chagall-Fenster“ in der Kirche St. Stephan in Mainz
  • Führung durch die Sektkellerei Henkell mit Kostproben
  • Führung hinter den Kulissen des Hessischen Staatstheaters
  • Eintritt und Führung „Landesmuseum für Kunst“ in Wiesbaden
  • Eintritt und Führung durch die Zisterzienser-Abtei Eberbach
  • Spaziergang durch die Weinberge mit Weinkostproben

Preise
Preis p. P. im Doppelzimmer (ab 20 Personen): € 459.00
Preis p. P. im Doppelzimmer (ab 25 Personen): € 439.00
Einzelzimmerzuschlag: € 58.00

Veranstalter
KLUGES REISEN - Reisebüro am Kölner Tor GmbH

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.